Viele Männer leiden unter Prostata-Beschwerden. Die Probleme beeinflussen die Lebensqualität in vielerlei Hinsicht. Ständiger Harndrang und Erektionsbeschwerden sind nur ein Teil der möglichen Auswirkungen. Beantworten Sie die folgenden 5 Fragen, um zu erfahren, ob Sie von Prostata-Problemen betroffen sind.

1) Wachen Sie oft nachts auf, weil Sie auf die Toilette gehen müssen?

2) Ist Ihr Urinstrahl schwach?

3) Haben Sie das Gefühl, dass die Blase nicht vollständig entleert ist?

4) Haben Sie Probleme, eine Erektion zu bekommen?

5) Haben Sie Angst um die Qualität Ihres Sexuallebens?

 

Können Sie auf all diese Fragen mit NEIN antworten?

In diesem Fall können Sie sich freuen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Prostata krank ist, ist gering. Aber wenn Sie zu den Millionen Männern gehören, die von den 5 Fragen mindestens 2 oder 3 mit JA beantworten, sollten Sie sofort handeln.

Je früher Sie Massnahmen ergreifen, desto eher können Sie ernsthafte Komplikationen verhindern.

Kennen Sie die Funktionen der Prostata?

Haben Sie sich je gefragt, welche Aufgaben die Prostata übernimmt? Viele Männer setzen sich erst mit der kastaniengrossen Vorsteherdrüse auseinander, wenn sie erste Probleme bemerken. Dabei verdient die Prostata viel mehr Aufmerksamkeit, da sie unerlässliche Funktionen ausführt. Sie ist massgeblich an der Spermaproduktion beteiligt, da sie ein wichtiges Sekret bildet.

So sondert die ca. 30 cm grosse Drüse einen Teil der Samenflüssigkeit (ca. 30 %) ab. Das Prostatasekret sorgt dafür, dass die Spermien beweglich sind und im sauren Milieu der Scheide überleben. Zudem filtert die Prostata Giftstoffe und die Nerven unterstützen die Erektion. Darüber hinaus ist das Organ als G-Punkt des Mannes bekannt. Viele Tantra-Praktiken machen sich die Stimulation der Prostata zu Nutze.

Sie selbst erkennen Prostataerkrankungen mit charakteristischen Symptomen

Die Selbsteinschätzung ist ein zuverlässiger Indikator und sagt Ihnen, dass es an der Zeit ist, sich um Ihre kranke Prostata zu kümmern. Viele Prostata-Beschwerden machen sich schnell bemerkbar. Ständiger Harndrang, ein schwacher Urinstrahl und das Gefühl von Restharn weisen auf Probleme der Prostata hin. Aus statistischer Sicht sind bereits 3 von 5 Männern ab dem Alter von 50 Jahren unter den Betroffenen.

Was kann man tun?

Prostata-Probleme treten in der Regel mit dem zunehmenden Alter auf. Prävention und Vorbeugungsmassnahmen sollten von daher im Mittelpunkt stehen. Eine gesunde Ernährung und körperliche Aktivität unterstützen die Prostata. Der Zusammenhang zwischen einer gesunden Ernährung und der Vorbeugung von Krankheiten ist allseits bekannt.

Mehrere Studien heben die heilende Wirkung des Granatapfels hervor. Die darin enthaltenen Polyphenole stärken wirken entzündungshemmend und setzen sich an den Innenwänden der Prostata ab. Durch ein Prostaphytol Serum lässt sich der Wirkstoff einfach supplementieren.

Wundermittel Granatapfel

Der Granatapfel ist ein echter Allrounder. Er besitzt eine hohe antioxidative Wirkung, welche sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System, den Magen-Darm-Trakt, die Leber und die Prostata auswirkt. Er soll Krebserkrankungen vorbeugen, Verdauungsprobleme eliminieren und die Libido steigern. Studien zeigen eine Vervielfachung der PSA-Verdopplungszeit.

Die im Granatapfel enthaltenen Polyphenole sind eine wahre Geheimwaffe für die Prostata. Das einzige Manko: Granatäpfel lassen sich schlecht schälen. Doch auch hier gibt es alltagsfreundliche Lösungen wie Prostaphytol Serum. Mit der Verringerung der Oxydation kann die Prostata bereits in wenigen Wochen abschwellen und das alte Normalniveau erreichen.

Prostaphytol – Die Kraft des Granatapfels

Es gibt ein natürliches Mittel bei Prostata-Beschwerden: Prostaphytol.

Prostaphytol macht sich die Kraft des Granatapfels zu Nutze. Die darin enthaltenden Polyphenole wirken entzündungshemmend an den Innenwänden der Prostata. So erreicht die Prostata innerhalb kürzester Zeit wieder eine normale Grösse – ohne einen operativen Eingriff.

Prostaphytol fördert die Vitalität, das Sexleben und die Aktivität.

Jetzt mehr erfahren

Sexualität auffrischen

Wer Prostata-Beschwerden erkennt, sollte nicht lange warten und sich um Hilfe bemühen. Viele Männer leiden unter den lästigen Beschwerden einer Prostata-Vergrösserung, die auf die Harnblase drückt. Wer in der Nacht bis zu 7 Mal die Toilette aufsuchen muss, der merkt den Schlafmangel am nächsten Tag.

Der eigene Arbeitsplatz kann schnell zu einem unangenehmen Pflaster werden, wenn die Kollegen jeden Gang zur Toilette beobachten, psychische Belastungserscheinungen sind nicht selten das Resultat.

Ein weiteres Problem ergibt sich in Hinblick auf das Sexualleben. Erektionsstörungen beeinträchtigen und belasten oft die Beziehung. Mit gezielten Gegenmassnahmen können all diese Probleme bekämpft werden. Also zögern Sie nicht, wenn Sie mehrere der oben genannten Fragen mit JA beantworten.

Holen Sie sich jetzt Linderung!

Sichern Sie sich jetzt gleich eine Ersparnis von bis zu 36% mit unserem TV Angebot!

  Entzündungshemmende Wirkung
  Wissenschaftlich erprobte Formel
  Mehr Libido nach wenigen Tagen
  Spürbar mehr Lebensqualität

Jetzt bestellen
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Tipps. Setzte ein Lesezeichen permalink.